Mitgliederversammlung

Wir haben zur Mitgliederversammlung 2019 eingeladen und mehr als 100 Mitglieder und Gäste kommen.

In seiner Begrüßung wertet Aufsichtsratsvorsitzender Ralf Wessel die hohe Teilnehmerzahl als einen weiteren Beweis dafür, dass der genossenschaftliche Gedanke so aktuell ist wie noch nie. Schon in seiner Einleitung weist er auf ein ereignisreiches und auch erfolgreiches Jahr 2018 hin. Gemeinsam gedenkt die Versammlung zu Beginn auf seinen Wunsch der Mitglieder, die im letzten Jahr verstorben sind. 

Im Anschluss erläutert der Vorsitzende den Bericht des Aufsichtsrates und stellt die besonderen Aufgaben des Gremiums in vergangenen und im aktuellen Jahr heraus. Der Immobilienmarkt in und um Delmenhorst herum hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Aufsichtsrat und Vorstand haben diese Herausforderungen genutzt und intensiv an der Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit der Genossenschaft und seiner Tochtergesellschaft BBV gearbeitet. Und das mit großem Erfolg! Dies beweist der dann vom hauptamtlichen Vorstand Reiner Fulst vorgetragene Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. Die Anzahl der Mitglieder ist noch einmal angestiegen auf 772 am Jahresende. Mit der Öffnung der Genossenschaft für Kapitalanleger haben sich in den letzten zwei Jahren die Anteile und Geschäftsguthaben der Mitglieder mehr als verdreifacht. Dieses Kapital wurde sehr erfolgreich in Investitionen in den Hausbesitzer der Genossenschaft eingesetzt. Rund 1,92 Mio. € wurden in die ersten Neubaumaßnahmen investiert. 311 T€ zusätzlich in die Modernisierung des schon vorhandenen Hausbestandes. Außerdem wurden für die laufende Instandhaltung weitere rund 625 T€ eingesetzt. Dies waren noch einmal 80 T€ mehr als im Vorjahr. Durch die Investitionen ist die Bilanzsumme um knapp 1,5 Millionen auf 21,3 Mio. € angestiegen. Durch die Einlagen der Kapitalanleger stieg das Eigenkapital auf rund 5,7 Mio. € bzw. eine Quote von 27 %. 

Der Jahresüberschuss betrug am Jahresende rund 221 T€. Der größte Teil dieses Ergebnisses wird den Rücklagen zugeführt. Rund 17 T€ werden als Dividende (2 %) an die Mitglieder ausgeschüttet. Neben diesem wirtschaftlichen Mehrwert war vor allem der menschliche besonders bemerkenswert. Durch die Unterstützung der Ehrenamtlichen des Bauvereins war es möglich geworden im Mietertreff rund 230 Veranstaltungen mit sehr unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten durchzuführen. Hier wurde Genossenschaft gelebt!

In seinem Vortrag erläutert Reiner Fulst auch wesentliche Kennzahlen aus dem Jahresabschluss der Tochtergesellschaft BBV. Diese ist im Jahr 2018 ebenfalls sehr erfolgreich gewesen. Sowohl die Anzahl der verwalteten Wohnungen und besonderen neuen Projekte als auch die Umsatzerlöse aus den einzelnen Aufgabengebieten sind noch einmal deutlich gestiegen. Insgesamt war das Jahr 2018 für beide Unternehmen durch viele Veränderungen mit sehr positiven Auswirkungen gekennzeichnet.

Nach der Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand folgten die Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Diese waren zum Teil 25 bzw. 50 Jahre Mitglied im Bauverein Delmenhorst und erhielten für Ihre Treue eine Urkunde und einen Blumenstrauß. 

Gegen Ende der Sitzung standen Wahlen in den Aufsichtsrat an. Die dreijährige Amtszeit von Günter Wehber und Wolfgang Scharf endete mit dieser Sitzung. Beide stellten sich zur Wiederwahl. Und diese erfolgte einstimmig und war ein Beweis für die sehr gute Arbeit des Kontrollgremiums. Der Aufsichtsrat besteht damit aus den fünf Mitgliedern Ralf Wessel (Vorsitzender), Birgit Munder (stv. Vors.), Ulrike Schnepel, Wolfgang Scharf und Günter Wehber. 

Besondere anerkennende Worte fand Ralf Wessel für das ehemalige Aufsichtsratsmitglied Werner Sudmann, der mit Erreichen der Altersgrenze schon im September 2018 aus dem Organ ausscheiden musste. In der Zeit von 1999 bis 2018 hat er im Aufsichtsrat die positive Entwicklung der Genossenschaft mit technischem Wissen und mit Weitblick unterstützt. Vor allem die Unterstützung bei den ersten beiden Neubauten hat ihm große Freude bereitet. Den Blumenstrauß und ebenfalls Dankesworte bekam Frau Sudmann, die so oft zu Gunsten des Bauvereins auf Ihren Ehemann verzichten musste. 

Im Anschluss hatten die Mitglieder zu Anfragen und Anträgen das Wort. Nach reger Beteiligung an der Diskussion schloss der Vorsitzende des Aufsichtsrates die diesjährige Mitgliederversammlung, bedankte sich bei den Mitgliedern für die rege Teilnahme, bei allen Beteiligten für die gute Organisation und dem Team vom Haus Adelheide für die wieder perfekte Betreuung und Bewirtung.

Ralf Wessel bei der Eröffnung 
Der Vorsitzende trägt seinen Bericht vor.
Verabschiedung von Werner Sudmann
Abstimmung der Mitglieder
Ehrungen für langjährige Mitglieder
Der Saal war gut gefüllt